change8

Den digitalen Wandel im Unternehmen vorantreiben

Der Digital Change Manager in der Praxis.
Download PDF

Der Digital Change Manager ist ein kompetenter Manager, der sich das Wissen aneignet, das er braucht, um sein Unternehmen erfolgreich ins digitale Zeitalter zu begleiten: Einsatz neuester Medien, Aufbau schneller, netzwerkartiger Strukturen, Arbeit in interdisziplinären internationalen Teams, an neuen innovativen Lösungen und vieles mehr. Warum das so wichtig ist – und wie man es lernen kann – erfahren Sie hier.

Viele Firmen haben Nachholbedarf in Sachen digitale Transformation –besonders kleine und mittelständische Firmen, so das Ergebnis der Dexperty-Studie vom September 2015, für die 600 Entscheider in Unternehmen befragt wurden. Dabei hängt der digitale Wandel nicht von der Technik oder den Ressourcen ab – sondern davon, ob wichtige Mitarbeiter schwungvoll die Kommunikation vorantreiben und die Zusammenarbeit verändern. Die Umsetzung scheitert meistens am Führungsmittelbau und seltener an den Unternehmensverantwortlichen. Unwissenheit bezüglich der Konsequenzen, Befürchtungen, ersetzbar zu werden oder den Anforderungen nicht gerecht zu werden: Das sind die Gründe, aus denen Mitarbeiter zögern die digitale Transformation voranzutreiben. Die Folge ist, dass die Entscheidung zum digitalen Wandel seitens der Unternehmensspitze von diesen Mitarbeitern nicht pro-aktiv umgesetzt wird. Und während andere Unternehmen mit klarem Verständnis Strategien für den digitalen Wandel entwickeln, bleiben diese Firmen zurück. Die Lösung? Unsere Praxiserfahrung lehrt uns, dass nur nachhaltiges Change-Management funktioniert. Es geht darum, gezielt Lernprozesse zu initialisieren. Die Frage muss lauten: Wie kann ich meinen Bereich oder mein Unternehmen fit für die Digitalisierung machen? Dabei ist es sinnvoll, einen kompetenten Mitarbeiter auszuwählen, der sich als Digital Change Manager Wissen aneignet und das Unternehmen erfolgreich ins digitale Zeitalter begleitet. Einsatz neuester Medien, Aufbau schneller, netzwerkartiger Strukturen, Arbeit in interdisziplinären internationalen Teams, an neuen innovativen Lösungen und so weiter – das Wissen darüber muss sich der Digital Change Manager effizient binnen kurzer Zeit aneignen und im Unternehmen zur Anwendung bringen. Auch das Denken in Machtstrukturen und „Silos“, Hierarchien und langen Entscheidungswegen, Absicherungsstrategien und kurzen Horizonten müssen abgebaut werden. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, werden viele Unternehmen einen massiven Entwicklungssprung bewältigen müssen. Wie solche Entwicklungssprünge und völlig neue Arbeitsmethoden im Unternehmen eingeführt werden können – und zwar so, dass die Mitarbeiter mitgenommen werden – vermittelt das Intensivtraining Digital Change Manager bei change8. Das bedeutet 12 Wochen Training mit unterschiedlichen Lernformen (asynchrones und synchrones Online-Training, Präsenz-Training, Praxisfall-Einzel- und Gruppenarbeit, Peer-Group-Arbeit, Foren und Einzelarbeit) – und die Erarbeitung des „Meisterstücks“, eine Transformations-Architektur, die jeder Teilnehmer für das eigene Unternehmen erarbeitet. Die Teilnehmer erarbeiten eigene Konzepte – unsere Vordenkerin für Digital Change, Susanne Alwart, übernimmt die Supervision. Von Organisationsstrukturen für künftige Anforderungen über Leadership-Skills bis hin zu konkreten Instrumenten: Das Training macht aus Mitarbeitern nicht nur Change Manager, sondern führt Unternehmen erfolgreich in Richtung digitales Business.“

 

2016_Kursbild_Digital_Change_Manager 2

2016_Kursbild_Digital_Change_Manager

02/02/2016

0Antworten an Den digitalen Wandel im Unternehmen vorantreiben"